VaoVaoWeb

Die Faszination des Fremden.

Ena Mezimeri

Von • 26. August 2008 • Kategorie: Greece

Während einer Inselreise bis nach Astypalea fragte ich einen Griechenlandkenner nach der Musik, die in allen Gassen und Läden gesummt, gesungen oder angehört wurde. Zu meiner Überraschung nannte er mir nicht den grossen Komponisten Mikis Theodorakis, sondern Stavros Xarchakos. Er empfahl mir in der Plaka von Athen nach seinen Platten zu suchen, besonders nach „Ena Mezimeri“ oder so ähnlich, genaues wusste er aber nicht.

Gefunden haben ich ihn dort nach einigem Stöbern und Fragen und so flogen 2 sehr altmodisch aussehende Vinyl-Scheiben vorsichtig im Handgepäck umsorgt mit mir nach Hause. Dort abgespielt, offenbarte sich mir die ganze Schwermut der Ägäis in wunderbaren Melodien.

Und so kommt es, dass diese beiden Scheiben immer noch im Regal stehen und ich im Keller einen Thorens-Plattenspieler bereit halte. Man kann ja nie wissen, wann die Sehnsucht nach dem knisternden fernen Klängen sich wieder einstellt.

Nana Mouskouri singt eine Melodie von Stavros Xarchakos – Stou Othona ta Khronia – 1987

Tags: , , ,

ist Blogger, Webmaster, Programmierer, Marketing, Fotograf und Autor in einer Person
Email an den Author | Alle Posts von

Schreibe einen Kommentar